Zwei Neue und einsatzfähige Teams für das Bundesland 

November 2017

 
 

Das Highlight, jedoch nicht das Ende, der dreijährigen Ausbildung zum einsatzfähigen Rettungshunde-Team ist die Einsatzüberprüfung. Ein großer Tag also für den Hund, seinen Hundeführer und natürlich alle an der Ausbildung Beteiligten.
Für Thomas Alber und seinen Leo wurde es in der Disziplin Mantrailing spannend. In vier verschiedenen Aufgabenstellungen, einem langen Trail über mehrere Kilometer sowie drei Abgangsübungen inklusive einem Pick up und einem negativ Start, zeigten die beiden was sie über die Jahre gelernt haben. Auch wenn es laut Richter Martin Gut noch die eine oder andere Ecke auszumerzen gilt, dürfen wir uns über das erste einsatzmassig überprüfte Mantrail-Team unserer langjährigen Geschichte freuen. Gratulation an Tom Alber und seinen Leo.
In der Flächensuche wurde es für Andreas Schmidauer und seinen Haggis ernst. Bei einer drei Kilometer langen Wegrandsuche und einer Stöbersuche die einsatznäher nicht hätte sein können, bewies Andi Schmidauer, dass er, gemeinsam mit seinem Aussie-Schäfermix Haggis, für jede Situation gewappnet ist.
Unser großer Dank geht an dieser Stelle an unseren Richter Martin Gut, der wieder einmal extra den Weg aus Oberammergau angetreten ist um uns auf die Finger, respektive die Leine zu schauen. Danke gebührt natürlich auch den Figuranten sowie den Österreichischen Bundesforsten, die uns wieder einmal mehr ein tolles Gelände zur Verfügung stellten.