Winterkurs in Piesendorf, inklusive Jahreshauptversammlung und Eignungsprüfungen

 

März 2019

Wie jedes Jahr stand im März die Jahreshauptversammlung am Programm. Einzige Neuerung: der Ort. In Piesendorf fand die Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg perfekte Bedingungen sowohl für die Ausbildung als auch für das Abhalten zweier Eignungsprüfungen.

 
 

“Seit nunmehr über 40 Jahren gibt es eine tiefe Verbindung zwischen der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg und der Familie Vitzthum.” Mit diesen Worten eröffnete Staffelleiter Andreas Santner die jährliche Jahreshauptversammlung. Neu war allerdings der Veranstaltungsort. Erstmalig nicht im Heutal sondern in Piesendorf, im neu übernommenen Hotel Tauernhex - geführt von Peter Vitzthum, fanden unsere Hundeführer und Hundeführerinnen ein für alle neues Trainingsgelände. Trotz des bereits weniger gewordenen Schnees konnten nahezu optimale Bedingungen für Hund und Herrchen gefunden werden. In mehreren Trainingsgruppen wurde die Winterarbeit gefestigt, die Sommerarbeit begonnen und quer durch den Ort getrailt. Für jedes Team, jeder Ausbildungsstufe und jeder Suchsparte gab es genug zu tun.

Absolut geeignet
Für zwei junge Teams wurde es erstmals im Winter ernst. Andreas Krüger und sein Labrador-Rüde “Finn” sowie Helmut Kramser und Golden Retriever-Rüde “Rocky” mussten ihre Eignung zum Lawinenhunde-Team unter Beweis stellen. Als Prüfer konnte der langjährige Einsatzhundeführer und Ehrenmitglied Roland Ristits gewonnen werden. Beide Teams zeigten sowohl in der Nasenarbeit als auch im Teil der einsatzorientierten Unterordnung, dass sie mehr als nur geeignet sind ein einsatzfähiges Team zu werden.

Neuer und doch alter Vorstand
Im März hält die Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg traditionell ihre Jahreshauptversammlung ab. Neben allen älteren und jüngeren Mitgliedern war es eine Freude, dass beinah alle Ehrenmitglieder sowie zahlreiche fördernde Mitglieder den Weg nach Piesendorf auf sich nahmen um an der JHV teilzunehmen. Neben organisatorischen Dingen, gab es die Wahl des Vorstandes zu schlagen sowie eine Umbesetzung und Neuschaffung im Bereich der Referate vorzunehmen. Wie jedes Jahr, bot die Jahreshauptversammlung auch einen würdigen Rahmen um Hundeführer für ihr Engagement auszuzeichnen.

Den Vorstand bilden:
Andreas Santner - Staffelleiter
Erik Hogenbirk - 1. Staffelleiter Stellvertreter, Kassier
Andreas Schmidauer - 2. Staffelleiter Stellvertreter, Kassier-Stellvertreter
Hella Spaun - Schriftführerin

Die Referate bilden:
Carolin Scheiter - Referatsleitung “Hundeausbildung” (Stellvertretung: Clemens Haring)
Sepp Bucher - Referatsleitung “Alpinausbildung” (Stellvertretung: Stefanie Bleimer)
Daniel Neuhauser - Referatsleitung “Erste Hilfe” (Stellvertretung: Bibi Priol, Richard Priesner)
Bruno Verhoeven - Referatsleitung “Ausrüstung und Material” (Stellvertretung: Florian Lukesch)
Matthias Leinich - Referatsleitung “Presse und Öffentlichkeitsarbeit”

Ausgezeichnet wurden:
Hella Spaun - Verdienstabzeichen in Bronze
Daniel Neuhauser - Verdienstabzeichen in Bronze
Werner Hölbling - Verdienstabzeichen in Bronze