IMG_7963.jpeg

DIE AUSBILDUNG DER HUNDEFÜHRER


 

Die alpinistischen Qualifikationen unserer Hundeführer werden jährlich vom Ausbildungsteam des Österreichischen Bergrettungsdienstes überprüft. Auf diese Prüfungen werden unsere Mitglieder intern in intensiven Kursen und Fortbildungen (Winter, Fels, Eis, Helikopter) vorbereitet. Die Ausbildung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen übernehmen unsere Referatsleiter und Ärztinnen sowie das Rote Kreuz im Rahmen von externen Kursen. Die Teilnahme an Hauptausbildungskursen sowie an den Spenden-Sammelterminen ist Pflicht für jedes aktive Mitglied. Und natürlich suchen wir nicht ausschließlich „Bergmenschen“: Ein „gutes Händchen“ im Umgang mit Hunden ist ebenfalls Grundvoraussetzung!

 

FOLGENDE QUALIFIKATIONEN SOLLTEN INTERESSENTEN AN EINER AUSBILDUNG ZWINGEND MITBRINGEN:

Gute körperliche Fitness Sommer/Winter
Fähigkeiten eines guten Tourenskifahrers
Gute alpinistische Fähigkeiten (Berg, Fels, Winter)
Psychische und physische Belastbarkeit
Feingefühl im Umgang mit Hunden und Menschen
Selbstdisziplin, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Loyalität
Begeisterung für ehrenamtliches Engagement
Einteilbares Zeitmanagement