Sie sind hier: Start Berichte und Presse 2009
Schriftgröße: Increase SizeDecrease SizeReset font to default
  Einleitungstexte umschalten Einleitungstexte ausblenden
Einsatzberichte 2009
Vermisster Skitourengeher
Erstellt: 15 Dez 2009
Zugriffe: 1809
Im Bereich Hintersee/Osterhorngruppe wurde seit dem frühen Morgen des 15.12. ein 49-jähriger, einheimischer Skitourengeher vermisst. Um 5:15 Uhr forderte die Einsatzleitung die Hundeführer der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg an. Herbert Auer, Toni Edelmayr und Hans-Peter Lurtz sowie ein Hundeführer der Bergrettung machten sich umgehend auf dem Weg zum Hintersee. Gegen 8:00 Uhr konnte der Vermisste unverletzt aufgefunden werden. Er hatte seine Tour aufgrund der Witterungsverhältnisse abgebrochen und auf einer unbewohnten Hütte die Nacht verbracht.
Einsatz in Weißpriach/Lungau
Erstellt: 25 Sep 2009
Zugriffe: 1741

Ein vermisster 42-jähriger Bergwanderer konnte am 24. September in Weißpriach/Lungau leider nurmehr tot geborgen werden. Der Mann aus Mariapfarr war bereits am Vorabend nicht von einer Bergtour im Bereich Wirpitschsee (1699 m) zurückgekehrt. Bis tief in die Nacht hatten Einsatzkräfte der Bergrettung nach dem Vermissten gesucht, am Folgetag wurden auch Hundeführer der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg angefordert. Im Einsatz war außerdem die Alpinpolizei mit einem Hubschrauber.


Vermisste Frau bleibt weiter unauffindbar
Erstellt: 24 Aug 2009
Zugriffe: 1444

Am Sonntag, den 23. August, wurden 16 Mitglieder der Bergrettung St. Johann sowie zehn Hundeführer erneut zur Suche nach der vermissten Seniorin nach Goldegg gerufen. Ein Ehepaar hatte die seit 16. August vermisste 70-jährige angeblich auf einer Sitzbank im Seebereich gesehen. Sie soll in Begleitung einer etwas jüngeren Frau unterwegs sein. Die Suche in Goldegg und um Umgebung verlief allerdings ergebnislos. Bereits am 18. August hatten 14 Bergretter und sieben Hundeführer nach der abgängigen Patientin des Krankenhauses Schwarzach gesucht.

Edit: Am Montag, 24. August, wurde die vermisste Frau im Bereich Schwarzach/Lend aufgefunden. Leider konnte die 70-jährige nurmehr tot geborgen werden.

Suche nach vermisster Frau in Schwarzach
Erstellt: 19 Aug 2009
Zugriffe: 1573
Bereits seit Sonntag, 16. August, wird eine Patientin des Krankenhauses in Schwarzach/Pg. vermisst. Am Dienstag, 18. August suchten 14 Bergretter der Sektion St. Johann und sieben Hundeführer nach der 70-jährigen Frau aus Mittersill. Für die Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg waren Silke, Roland und Carolin im Einsatz. Mit zunehmender Dunkelheit brach der Einsatzleiter die Aktion ab. Über die Medien wird weiter nach der vermissten Seniorin gesucht.
Vermisstensuche in St. Georgen
Erstellt: 02 Aug 2009
Zugriffe: 1562

Seit dem 30. Juli wird in Obereching bei St. Georgen/Flachgau ein Pensionist vermisst. Der 78-jährige war von einer Unternehmung nicht nach Hause zurück gekehrt. Nach der Alarmierung kurz nach 22:00 Uhr machten sich Hundeführer Haring Clemens und Marinkovits Karin umgehend auf den Weg in den Ort an der Salzach. Nach mehreren Stunden erfolgloser Suche wurde die Aktion abgebrochen. Am darauffolgenden Tag setzten fünf Hundeführer unserer Staffel (Auer Herbert, Haring Clemens, Marinkovits Karin, Ristits Roland und Scheiter Carolin) die Suchaktion fort – der vermisste Pensionist blieb jedoch weiter unauffindbar. Gegen 15:00 Uhr wurde die Suche an Land abgebrochen und durch Wasserrettung auf der Salzach fortgesetzt.

Edit: Der seit dem 30. Juli in Obereching bei St. Georgen/Flachgau vermisste Pensionist ist am 3. August an der Inn-Staustufe Ranshofen (Braunau) tot geborgen worden. Als Todesursache wurde Ertrinken festgestellt, ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden, teilte die Polizei mit.

Einsatz in Golling nimmt gutes Ende
Erstellt: 30 Jul 2009
Zugriffe: 1877

Vier Hundeführer der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg waren am Mittwoch, 29. Juli, in Golling im Einsatz. Eine Frau hatte die Rettungskräfte informiert, nachdem ihr Mann nach einer Bergtour nicht zur vereinbarten Zeit zurückgekehrt war. Der 68-jährige, einheimische Pensionist war mit dem Fahrrad allein in Richtung Wildgrube (Hagengebirge) aufgebrochen. Herbert, Roland, Clemens und Carolin suchten mit ihren Hunden im Bereich Kratzalm nach dem Vermissten.

Vermisstensuche am Hundstein (Bezirk Gries/Pinzgau)
Erstellt: 27 Jul 2009
Zugriffe: 1931

Ein 74 Jahre alter Mann war mit seiner Enkelin am Sonntag, 26. Juli, zu einer Veranstaltung am Hundstein (Pinzgau) aufgebrochen. Beim Rückweg traten bei dem Mann konditionelle Probleme auf. So ließ ihn seine Enkelin zurück um ein Fahrzeug zu holen, bei ihrer Rückkehr war der Mann jedoch nicht mehr aufzufinden. Gegen 19:30 Uhr wurden unsere Hundeführer per SMS benachrichtigt. Hundeführer Ristits Roland machte sich mit seiner Gina sofort auf den Weg zum Hundstein und suchte gemeinsam mit mehreren Hundeführern das schwierige Gebiet ab.

Sucheinsatz in Schwarzach, Pongau
Erstellt: 21 Mai 2009
Zugriffe: 1764
Am Mittwoch Nachmittag, den 22. Mai 2009,schickte die Bergrettung einer Alarmierung zur Suche des seit Dienstag vermissten 14-jährigen Burschen. Clemens, Herbert, Roli und ihre 4-beinigen Helfer Alpha, Dakota und Gina folgten den Ruf und traffen gegen 15 Uhr am Treffpunkt ein, um die Suchmannschaften der freiwilligen Feuerwehrn Schwarzach und St. Veit zu unterstützen. Der Jugendliche wurde zum Glück lebend und unverletzt gefunden.
Lawineneinsatz auf der Postalmstraße
Erstellt: 27 Feb 2009
Zugriffe: 1593

Gegen 19:00 Uhr, am 03. März 09, kam die Alarmierung. Hundeführer Lurtz und Clemens waren mit ihren Hunden Jana und Alpha vor Ort, um die Bergrettung bei der Suche nach eventuell verschütteten Autos bzw Personen zu unterstützen.

 

Lawinenabgänge in Hintersee, 13. und 14. Feburar 09
Erstellt: 15 Feb 2009
Zugriffe: 1866

Gegen 21:30 Uhr kam am Freitag die Alarmierung zum Sucheinsatz nach dem vermissten Variantenfahrer aus Steinbach am Attersee. Bei starken Schneetreiben machten sich Clemens, Erik, Herbert, Karin und Roland mit ihren vierbeinigen Helfern auf den Weg nach Hintersee. Aber die Suche mußte wegen erhöhter Lawinengefahr, verursacht durch den starken Schneefall, gegen 01:30 Uhr unterbrochen werden. Nach einer erneuten Alarmierung der Hundestaffel am Samstag Morgen mußte diese auf Grund der akuten Lawinensituation wieder vorübergehend abgebrochen werden.

Es sollte aber kein ruhiger Samstag werden, denn am Nachmittag lösten eine 5-köpfige Tourengruppe aus Salzburg ein Schneebrett aus. Clemens und Lurtzi machten sich auf den Weg. 3 Männer wurden verschüttet, zwei waren teilverschüttet und konnten schwerverletzt geborgen werden. Der 3. konnte jedoch nur mehr tot geborgen werden.

Vor Skitour bei den jetzigen Verhältnissen warnt die Bergrettung ausdrücklich!

 

Übungen 2009
Hundeführerwetter am Weißsee
Erstellt: 10 Dez 2009
Zugriffe: 2131

Ja, so fühlt sich der Winter an. Eindeutig. Gefühlte minus 10 Grad, Sturm und weißer Pulver wohin man schaut: Die Rudolfshütte im Skigebiet Weißsee bei Uttendorf war zum ersten Mal das Ziel des alljährlichen Winter-Vorkurses der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg. Umgeben von Gletschern und unter den strengen Blicken von 22 Gipfeln jenseits der 3.000 Meter stellten 16 Hundeführer ihrer Vierbeiner von der Sommerarbeit auf die bevorstehende Wintersaison um.

Einsatzüberprüfung in Wagrain
Erstellt: 25 Okt 2009
Zugriffe: 2597

Einmal jährlich müssen die Einsatzhundeführer der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg zur Sommer-Überprüfung antreten. In diesem Jahr war es am 24. Oktober soweit. Auf dem Truppenübungsplatz Hallmoos bei Wagrain stellten die Hund-Hundeführer-Teams ihr Können in den Disziplinen Nasenarbeit, alpine Unterordnung, Erste Hilfe und Alpintechniken unter Beweis. Auch die Anwärter waren gefragt, denn die aussichtsreichsten jungen Hunde sollen ab Frühjahr 2010 einsatzbereit sein.

Übung in der Kuchler Au
Erstellt: 27 Sep 2009
Zugriffe: 1714
Wegrandsuche in schwer zugänglichem Gelände war das Thema der September-Hauptübung im Gemeindegebiet Kuchl. Entlang der Salzach präsentierte sich den zehn teilnehmenden Hundeführern ein vielseitiges Übungsgebiet: Mannshohes Indisches Springkraut und dichte Naturverjüngung stellten die Hunde vor schwer lösbare Aufgaben. Ausbildungsleiter Herbert Auer zeigte sich insgesamt zufrieden mit den Leistungen seiner Hund-Hundeführer-Teams: “Unsere jungen Hunde machen große Fortschritte und die Einsatzhunde arbeiten derzeit enorm zuverlässig. Ich bin überzeugt, dass sich diese guten Leistungen in der anstehenden Winterarbeit fortsetzen werden.”

Fotos dazu gibt es hier!

Alpinkurs 2009 am Riemannhaus – erstmals mit Hund!
Erstellt: 14 Sep 2009
Zugriffe: 2138
Wie viele Hunde und Hundeführer passen in einen Winterraum? Wie viel Nervenkitzel kann man einem Rettungshund zumuten? Und warum läuft der Hund nach drei Tagen Alpinkurs daheim wie auf Eiern? Auf all diese und viele weitere Fragen wissen wir nun Antwort. Der Alpinkurs 2009 am Riemannhaus im Steinernen Meer (2.177m) war ein echtes Highlight im Ausbildungskalender der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg. Acht Hundeführer stellten sich den alpinen Herausforderungen – die nicht nur von den Hunden einiges an Überwindung verlangten!
Trainingswochenende in der Gaissau
Erstellt: 02 Aug 2009
Zugriffe: 2023

Seit Anwärter Edelmayr Toni zu unserer Staffel gestoßen ist, ist das “Ferienheim” der Salzburg-AG in der Gaissau einer unserer beliebtesten Stützpunkte für Einsatzübungen und Ausbildungen. Anfang August war es wieder soweit: Für zwei Tage rückten zwölf Hundeführer zu unserem Domizil am Fuße des Spielbergs aus. Größte Herausforderung für die Hund-Hundeführer-Teams war dieses Mal die enorme Hitze mit Temperaturen um 30 Grad.

Sommer-Lawinentraining in Polen
Erstellt: 03 Jul 2009
Zugriffe: 1822

Polen entdecken – von oben, unten und innen, geht das? Aber klar! Auf Einladung der Rettungshundestaffel der GOPR (Górskie Ochotnicze Pogotowie Ratunkowe, Grupa Podhalanska) sind unsere Hundeführerinnen Gerlinde und Caro kürzlich nach Polen gereist. Auf dem Programm stand ein ebenso anspruchsvolles wie außergewöhnliches Training mit der polnischen Bergrettung GOPR. Eines sei gleich vorab gesagt: Selten haben unsere Hundeführerinnen großzügigere, freundlichere und engagiertere Menschen getroffen als bei der Bergrettung in Rabka-Zdroj nahe Zakopane. Ein goßes Lob und ein herzliches “Vergelt´s Gott” gilt Mariusz Zarod und seinem Team für drei unvergessliche Tage!

“Unterwasser-Übung” in den "Trockenen Klammen"
Erstellt: 22 Jun 2009
Zugriffe: 1957
Schwieriges Gelände, schlechte Witterungsbedingungen und tosende Wassermassen – bei der Übung in den "Trockenen Klammen" bei Elsbethen gingen die Hundeführer der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg auf “Tuchfühlung” mit dem kühlen Nass. Und Ausbildungsleiter Herbert ließ nicht locker, bis auch der letzte Hundeführer nass war bis auf die Knochen. Unter dem Strich eine anspruchsvolle Standortbestimmung für unsere Einsatzhunde und Herausforderung für den Nachwuchs.
Hubschrauberübung am Untersberg
Erstellt: 07 Jun 2009
Zugriffe: 2222

An diesem Übungstag war alles dabei, was das Salzburger Wetter zu bieten hat: Sonne, Wind, Hagel und Gewitter – ein echter Härtetest für die Hundeführer-Teams. Dank der tollen Unterstützung durch das Team vom Bundesheer mit der altehrwürdigen Alouette 3 war die diesjährige Hubschrauberübung wieder ein Highlight im Jahreskalender der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg – mit einigen überraschenden Erkenntnissen!

Suche nach vermisstem Variantenfahrer
Erstellt: 29 Mai 2009
Zugriffe: 1946
Noch immer wird im Bereich Hintersee/Anzenberg ein Wintersportler vermisst. Der 47-jährige Variantenfahrer kehrte am 13. Februar von einer Tour in der Osterhorngruppe nicht zurück. Die Mitglieder der Salzburger Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel suchten zwei Lawinengräben im Rahmen einer Monatsübung erneut ab - leider ohne Erfolg. Bis heute gilt als unsicher, in welchem Bereich des weitläufigen Geländes der Varientenfahrer tatsächlich unterwegs war. Aufgrund der noch immer enormen Schneemengen war eine Lokalisierung nicht möglich.
Schnee “Ade”!
Erstellt: 01 Mai 2009
Zugriffe: 1572

Letzte Winterübung der Saison im Birgkar

Die letzte Winterübung der Saison über drei Tage war ein echtes Highlight. Ausbildungsleiter Herbert hat für seine Hundeführer eine Naturlawine im Birgkar bei Mühlbach ausfindig gemacht. Das bedeutete: eine Übung unter (fast) realen Bedingungen! Für Clemens, Erik, Hans-Peter, Herbert, Roli und Silke und wurde es nochmal richtig Ernst: Die Einsatzhundeführer mussten bei einem simulierten Einsatz ihr Können unter Beweis stellen.

Sonne, Schnee und Skitourengeher – ein Wochenende in der Gaißau
Erstellt: 01 Mär 2009
Zugriffe: 1818

Aus eins mach zwei! Ursprünglich war nur eine Tagesübung geplant... Aufgrund der sensationell guten Schneelage und der großzügigen Einladung unseres Hundeführers Toni sind wir kurzerhand für zwei Tage in die Gaißau ausgerückt. Zwei Tage Schnee, Sonne und 18 eifrige Vierbeiner – Hundeführerherz, was willst Du mehr? Und das Schlusswort von Ausbildungsleiter Herbert nehmen wir gleich vorweg: “Bei allen jungen Hunden sind wir ein großes Stück weiter gekommen und unsere Einsatzhunde zeigen konstant gute Leistungen.” Na also!

Engagierte Junghundeführer
Erstellt: 10 Feb 2009
Zugriffe: 1698

Bei Schneegestöber, frostigen Temperaturen und eiskaltem Wind haben es sich fünf engagierte Junghundeführer nicht nehmen lassen, ein “Sondertraining” im Heutal, am 8. Februar, einzulegen. Unter der Leitung von Einsatzhundeführer Clemens arbeiteten die Anwärter individuell und intensiv an den Stärken und Schwächen der Hund-Hundeführer-Teams. Insgesamt ein wertvoller Schritt für unsere jungen Hunde in Richtung “Einsatzfähigkeit”.

Ein herzlicher Dank gilt dem Team der Heutaler Lifte für die stets tolle Unterstützung bei unseren Übungen!

35 Jahre Winter-Hauptkurs im Heutal
Erstellt: 23 Jan 2009
Zugriffe: 2248

Mitte Jänner war es wieder soweit: Die Salzburger Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel nimmt mit 19 Hundeführern und ihren Vierbeinern den Heutaler Hof bei Unken in Beschlag, um bei Sonne, Schnee und Sturm den alljährlichen Winter-Hauptkurs abzuhalten. Erstmals beim Hauptkurs dabei waren unsere drei neuen Hundeführer: Flo, Hubert und Toni. Doch nicht nur unsere drei Neuen sind hoch motiviert – auch die „alten Hasen“ hat es wieder gepackt: Staffelleiter Fredl will es mit seinem neuen Hund Cliff nochmal wissen. Der erst sechs Monate alte Schäferhundrüde arbeitete zum ersten Mal im Schnee und machte seine Arbeit hervorragend.

sonstige Aktivitäten 2009
Schleuderplatten, Rutschasphalt und Pylonenslalom
Erstellt: 19 Nov 2009
Zugriffe: 1689
Fahrsicherheitstraining für Hundeführer in Saalfelden

Was ein Einsatz-Hundeführer so alles können muss: Neben all den vielseitigen Anforderungen an Hund und Mensch war nun auch die Belastbarkeit der fahrbaren Untersätze gefragt. Auf dem Gelände des ÖAMTC am Fahrsicherheitszentrum in Saalfelden gingen Mensch und Maschine bis an ihre Belastungsgrenzen – und manchmal auch ein Stück darüber hinaus.

Neuer Vorstand gewählt
Erstellt: 04 Okt 2009
Zugriffe: 1614

Auf der Mitgliederversammlung am 02. Oktober 2009 in Wals wählten die Hundeführerinnen und Hundeführer der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg einen neuen Vorstand:

 

Gerlinde hat geheiratet!
Erstellt: 04 Okt 2009
Zugriffe: 1923

Unsere Weltmeisterin ist unter der Haube! Am 3. Oktober 2009 heiratete Gerlinde am Standesamt in Adnet ihren Rolf - und heißt ab sofort "Häusermann". Liebe Gerlinde, lieber Rolf, die Staffelkolleginnen und Kollegen wünschen euch beiden von Herzen alles erdenklich Liebe und Gute für euren gemeinsamen Lebensweg. Es war ein tolles Fest, vielen Dank nochmals für die Einladung!

{morfeo 23}

Roli und Ralph sind unsere „Helden des Alltags“!
Erstellt: 21 Sep 2009
Zugriffe: 1650

Wir gratulieren! Und ziehen den Hut! Unsere Hundeführer Roli und Ralph kommen mit einem sensationellen 5. Platz vom „Land Rover Einsatzkräfte Teamwettbewerb 2009“ aus Wien zurück. Über 500 Rettungsteams aus ganz Österreich hatten sich beworben, 150 Teilnehmer standen in den Vorausscheidungen und nur 30 Zweierteams durften um den Titel "Härtestes Einsatzteam Österreichs" kämpfen. Und es war ein echter Kampf…

{morfeo 20}

Roli und Ralph stehen im Finale!
Erstellt: 17 Sep 2009
Zugriffe: 1342

Roli und Ralph Beim "Land Rover Einsatzkräfte-Teamwettbewerb 2009" haben
Roli und Ralph das Finale erreicht. Am 19./20. September treten
unsere Hundeführer im ÖAMTC Off-Road Zentrum Stotzing (bei
Wien) gegen weitere 29 Teams aus ganz Österreich an.
Startberechtigt sind freiwillige Rettungsorganisationen, die täglich
alles geben, um ihren Mitmenschen zur Seite zu stehen. Im Finale
gilt es, in Land Rover-Fahrzeugen einen schwierigen
Off-Road-Parcours zu bewältigen. Dabei ist Teamarbeit gefragt.
Österreich sucht die Helden des Alltags - und die kommen aus
Salzburg!
Roli und Ralph, wir drücken euch die Daumen! Gebt Gummi!


Reportage über unsere Weltmeisterin Gerlinde
Erstellt: 01 Sep 2009
Zugriffe: 1401
Am Mittwoch, den 02. September, sendet Radio Salzburg, um 9 Uhr 10, eine Reportage über unsere Weltmeisterin Gerlinde Oberascher!
!!! Wir sind Weltmeister !!!
Erstellt: 17 Jul 2009
Zugriffe: 2162

!!! Wir sind Weltmeister !!!

 

Großer Empfang in Adnet bei Salzburg für unsere Weltmeisterin! Bürgermeister Wolfgang Auer würdigte die Goldmedaillen-Gewinnerin Gerlinde Oberascher mit einem Festakt im Rathaus der Gemeinde. Zahlreiche Hundeführer der Salzburger Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel waren ebenfalls gekommen, um gemeinsam mit unserer Kameradin anzustoßen. Bei der IRO-Rettungshunde-Weltmeisterschaft in Rumänien hatte Gerlinde in der Disziplin “Trümmersuche” die gesamte Konkurrenz hinter sich gelassen.

Gerlinde, wir sind stolz auf dich!

Gerlinde startet bei der WM
Erstellt: 01 Jul 2009
Zugriffe: 1618

Gerlinde und Alkor
Unsere Hundeführerin Gerlinde Oberascher startet vom 1. bis 5. Juli bei der
Weltmeisterschaft der Rettungshunde in Craiova (Rumänien).

Mit ihrem Malinois-Rüden Alkor tritt sie in der Disziplin „Trümmersuche“ gegen 36 weitere
Rettungshunde-Führer aus der ganzen Welt an.

Gerlinde, wir drücken dir die Daumen!

Tag der offenen Tür beim Bundesheer
Erstellt: 21 Jun 2009
Zugriffe: 2125

Am 18. und 19. Juni präsentierte sich die Salzburger Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel beim Tag der offenen Tür in der Krobatin-Kaserne St. Johann. Die Hundeführer gewährten zahlreichen interessierten Besuchern einen Blick hinter die Kulissen der Rettungshunde-Ausbildung: Die Vierbeiner zeigten ihre Geschicklichkeit beim Überqueren verschiedener Geräte, beim Detagieren (Übung zur Lenkbarkeit auf Distanz) sowie kurze Anzeige-Übungen und Suchen.

Nachruf Peter Oberhauser
Erstellt: 14 Jun 2009
Zugriffe: 2158
"Was bleibt, ist die Erinnerung..."

Tief betroffen nehmen die Hundeführerinnen und Hundeführer der Salzburger Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Abschied von einem ihrer verdientesten Mitglieder. Peter Oberhauser ist am 12. Juni 2009 in Saalfelden verstorben. Wir werden unserem langjährigen Ehrenmitglied stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Helden des Alltages - Vorrunde
Erstellt: 02 Jun 2009
Zugriffe: 1537
Glückwunsch an unsere Hundeführer Ristits Roland und Maier Ralph! Beim "Land Rover Einsatzkräfte-Teamwettbewerb 2009" in Saalfelden erreichte das Team der Lawinen- und Vermisstensuchundestaffel Salzburg einen sensationellen zweiten Platz. Geprüft wurden die Einsatzteams zum Beispiel in Schleudertrainings mit verschiedenen Fahrzeugen sowie in theoretischem Fachwissen rund um die Themen Fahrtechnik und Motorsport. Der Geländeparcours trennte dann die Spreu vom Weizen und unser Team musste sich nur der Wasserrettung aus Schwarzach geschlagen geben. Wir gratulieren herzlich und drücken weiter die Daumen, dass es für den Einzug ins Finale reicht.
Helden des Alltags
Erstellt: 21 Mai 2009
Zugriffe: 1926

Glückwunsch an unsere Hundeführer Ristits Roland und Maier Ralph! Unter 450 Bewerbern hatte das Team der Lawinen- und Vermisstensuchundestaffel Salzburg großes Losglück. Roland und Ralph starten am 30. Mai beim "Land Rover Einsatzkräfte-Teamwettbewerb 2009" in Saalfelden. Auf dem Programm stehen ein On-Road- und ein Off-Road-Wettbewerb. Wir drücken die Daumen, dass es zum Einzug ins Finale Mitte September reicht!

Nähere Info's gibt es auf der offiziellen Homepage.

Gratulation
Erstellt: 27 Apr 2009
Zugriffe: 1660

Für zwei unserer Hundeführer und ihren 4-beinigen Kollegen war das letzte Wochenende, 25. - 26. April 2009, sportlich ein besonders erfolgreiches.

Gerlinde und ihr Alkor konnten sich den Titel des "Deutschen Meister" bei den "RH Deutschen Meisterschaften" in Buchen-Bödigheim mit 284 Punkten (sehr gut) bei der Trümmersuche-B sichern.

Herbert und Dakota nahmen an den "BGH 3 SVÖ-Bundesmeisterschaften 2009", ausgetragen von der OG Steyr-Gleink, teil und landeten auf dem hervoragenden 2. Platz, zweimal 96 Punkte (vorzüglich).

Int. Rettungshunde- und "Sicherheitstag" in Grödig am 25. April
Erstellt: 21 Apr 2009
Zugriffe: 1624

Am Samstag, 25. April, präsentierte sich die Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg beim traditionellen "Sicherheitstag" und im Rahmen des internationalen Rettungshundetag in Grödig. Verschiedene Rettungsorganisationen stellten an der Feuerwehr-Zeugstätte ihre Arbeit vor, dabei war auch ein Blick hinter die Kulissen erlaubt!
Zehn Hundeführer zeigten spektakuläre Abseil-Aktionen vom Kletterturm und stellten die Geschicklichkeit ihrer Vierbeiner unter Beweis.

“Griaß di” meets “Grüezi”!
Erstellt: 29 Mär 2009
Zugriffe: 1800

Sieben Tage Lawinenhunde-Kurs in der Schweiz.

Eine Woche lang absolvierten zwei Hundeführerinnen der Lawinen- und Vermisstensuchhundestaffel Salzburg unter den strengen Augen mehrerer IRO-Ausbilder ein Lawinenhunde-Training in der Schweiz. In den Flumserbergen, nahe der Grenze zu Liechtenstein, trainierten Gerlinde und Carolin mit ihren Hunden Alkor und Luca nach den Richtlinien der Internationalen Rettungshunde Organisation (IRO). Mit dabei waren weitere 22 Hundeführer aus der Schweiz, Frankreich, Polen, Österreich, Deutschland, Slowenien und den Niederlanden.

Hunde vor der Kamera
Erstellt: 14 Mär 2009
Zugriffe: 1935

"Achtung, Aufnahme läuft!"

Eine "Übung" der besonderen Art absolvierten kürzlich zwölf Hundeführer unserer Staffel in der Gaißau. Gemeinsam mit einer Abordung der Bergrettung Grödig sowie dem Hubschrauber und einem Hundeführer der Polizei simulierten unsere Hundeführer für ein schweizerisches Fernsehteam einen Lawineneinsatz. "Opfer" war eine junge Skifahrerin, die unweit der Piste am Wieserhörndl von einem Schneebrett verschüttet wurde.

 

Erste Hilfe Kurs sinnvoll ?!
Erstellt: 25 Jan 2009
Zugriffe: 1762

Natürlich! Denn es kann schneller gehen als man glaubt, und man kommt in eine Situation in der diese Kenntnisse Leben retten können. So erging es heute unserem Ausbildungleiter Herbert Auer bei der Abfahrt von einer Skitour. Er traf auf eine Gruppe wo ein Mitglied schwer gestürzt und ohne Bewusstsein war; eine Hubschrauberbergung mit Seil war notwendig. Durch das erlernte Wissen konnte der Patient bis zum Eintreffen der Hubschrauberbesatzung stabilisiert werden.

Wir sagen danke!
Erstellt: 14 Jan 2009
Zugriffe: 1762

Das Team der Lawinen- und Vermisstensuchundestaffel Salzburg bedankt sich
sehr herzlich bei allen Spendern, Gönnern und Sponsoren, die unsere Arbeit
im vergangenen Jahr (und bereits 2009!) unterstützt haben. Mit Ihrer Spende
leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung unserer
ehrenamtlichen Hundeführer. Wir wünschen allen Freunden unserer Hundestaffel
ein fröhliches, erfolgreiches und vor allem gesundes und unfallfreies neues
Jahr 2009.